Bio-Arganöl direkt vom Hersteller

Reines Arganöl Kaltgepresst 100 ml Zertifiziertes 100% Bio Arganöl

Direkt zum Shop:

 

NUR 14,99 EURO / 100 ML

Hier klicken

Acerola Superfood

Ascorbinsäure ist der chemische Name für synthetisch hergestelltes Vitamin C, der Name stammt aus dem Lateinischen von „a“ (nicht) und dem Namen „scorbutus“für Skorbut ab. Skorbut ist eine Krankheit, die durch einen Mangel an Vitamin C verursacht wird.




Dementsprechend beugt Vitamin C u.a. Skorbut vor, doch damit nicht genug es stärkt das Immunsystem, enthält viele Antioxidantien, schützt unsere Zellen vor freien Radikalen und hilft dem Organismus bei der Entgiftung.
Die Blutgefäße werden durch Vitamin C gesund gehalten und einem Herzinfark beugt Vitamin C auch vor.

Eine Ursache für Herzinfarkte ist die Verkalkung der Arterien, mit der Zeit sammeln die Innenwände der Arterien Fettzellen an. Dadurch fließt das Blut schlechter, Blutgerinnsel entstehen, die hängen bleiben können und zum Herzinfarkt führen. Vitamin C hält mit dem Vitamin E und Beta-Carotin die Innenwände unserer Arterien gesund.

Laut aktuellen Forschungen hat Vitamin C auch einen positiven Effekt auf unsere Wundheilung: Patienten die mit hohen Mengen an Vitamin C versorgt werden, die deutlich über den Ernährungsempfehlungen liegen, können schnellere Genesung erfahren als Patienten, die nicht mit Vitamin C versorgt werden. Die Einnahme liegt bei 1.000 bis 3.000 mg täglich für Personen, die sich vor einer Operation oder Verletzung schneller erholen möchten.

Vitamine E und C arbeiten im Kampf gegen freie Radikale in unserem Körper als Team zusammen. Daher ist es sinnvoll beide Vitamine zusammen einzunehmen, zeigleich mit Beta Carotin entfaltet es seine maximale Wirkung auf unseren Organismus.

Der Körper entgiftet mit Vitamin C auch besser: In der Leber aktiviert Vitamin C ein Enzym, jenes unser Blut von Giften befreit, die dann vom Körper ausgeschieden werden. Wer viel Vitamin C zu sich nimmt, erhöht damit auch die Bioverfügbarkeit von Eisen aus der Nahrung bis auf das vierfache.

Im Gegensatz zu künstlich hergestelltem Vitamin C, jenes in der Nahrungsmittelindustrie mit E300 gekennzeichnet wird, liegt das natürliche Vitamin C aus der Pflanze niemals isoliert vor.

Konzentrierte Mikronährstoffe eines Vitamins, Spurenelements oder sekundären Pflanzenstoffs aus Vorstufen, Zwischenstufen und Abbaustufen, ergeben sich während der Produktion in der Pflanze, die für die Bioverfügbarkeit von großem Vorteil sind, denn so können die Nährstoffe aus einer Frucht besser vom Organismus aufgenommen werden.

Wie gut ein Mensch letzendlich alle Vitamine und Nährstoffe, die in einer Frucht stecken aufnehmen kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab wie: Geschlecht, Alter, allgemeiner Ernährungszustand und den externen Faktoren ab.

Isolierte Ascorbinsäure kann im Vergleich zu natürlichem Vitamin C nicht gut vom Körper aufgenommen werden. Zusätzlich erschweren künstliche Konservierungs-, Farb- oder Aromastoffe, die Bioverfügbarkeit des Vitamins. Daher ist es besser zum natürlichen Vitamin C zu greifen.

Zu den Früchten, die einen hohen Vitamin C Gehalt aufweisen zählt die Superfrucht Acerola, in ihr stecken 1700 mg Vitamin C pro 100 g Frucht. Zudem ist Acerola auf den heimischen Märkten auch als Pulver verfügbar und kann somit leicht Smoothies oder Fruchtsäften beigemischt werden. Die Vitamine im Acerola Pulver bleiben im Gegensatz zur frischen Frucht auch über längere Zeit erhalten und eine regelmässige Einnahme über mehrere Monate erzielt spürbaren Erfolg im Organismus eines jeden.

 

 

Gehirndoping ohne Nebenwirkungen

Nur 4,99 – jetzt kaufen

Lavendel-Deo

Mit Lavendel-Deo frisch durch den Sommer

Preisgünstig und ohne Nebenwirkungen: Es gibt viele Gründe, um sein Deo selbst herzustellen.

Dabei gibt es mittlerweile viele Alternativen zu Deo’s mit Aluminiumzusätzen und anderen schädlichen Zusätzen, viele Substanzen die in den Körper eindringen und langfristig unsere Zellen im Körper schädigen. Herkömmliche Deos unterbinden den Entgiftungsprozess und werden mit Krebs und Alzheimer in Verbindung gebracht.

Die beste Alternative hierzu ist flüssiges Lavendel-Deo, alle Zutaten sind schnell besorgt und die Wirkung der Inhaltsstoffe ist altbewährt. Als wirksames Mittel gegen Schweissgeruch hat sich z.B. Natron bewährt, das weiße Pulver wirkt basisch und neutralisiert somit alle Körpergerüche. Je nach Präferenz kann man sein Deo in flüssiger oder in cremiger Konsistenz herstellen.
Für flüssiges Deo verwendet man Wasser, indem man es mit Natron auflöst, entscheidet man sich für die andere Variante benötigt man Kokosfett (Bio-Qualität), dies wirkt pflegend und geruchsneutralisierend zugleich.
Beiden Varianten kann ätherisches Öl zugegeben werden zum Beispiel: Limette, Salbei, Verveine oder Lavendel (in d. Apoth. erhältlich).

Bio-Deo zum selber machen für alle!

Rezept für flüssiges Lavendel-Deo

100 ml abgekochtes, lauwarmes Wasser mit
2 TL Natron mischen.
15 Tropfen Lavendel oder anderes Öl hinzugeben
nun in eine Sprühflasche füllen. Fertig ist das selbstgemachte Erfrischungswasser!
Die Sprühflaschen sind entweder in der Apotheke oder in der Drogerie erhältlich.

Das Rezept kann mit Alkohol und Zitronenöl angepasst werden falls Natron nicht vertragen wird. Anstelle von Natron werden dann 50 ml Alkohol (Vodka od. Korn) mit 50 ml Wasser und 10 ml Zitronenöl vermischt und in die Sprühflasche als Deo umgefüllt.

Lipos C – Smoothie

 Vitamin C ist für den menschlichen Organismus lebensnotwendig und vor allem als ein starkes Antioxidant bekannt. Vitamin C ist ebenfalls ein hervorragender Booster für unser Immunsystem. Es spürt Erreger und macht es unschädlich, die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) des Immunsystems benötigen Vitamin C. Liposomales Vitamin C hilft den weißen Blutkörperchen sich in Richtung der Erreger zu bewegen und schützt die Membranen der Immunzellen noch stärker als herkömmliches Vitamin C. Viele wissenschaftliche Studien belegen diesen wichtigen Zusammenhang. Je stärker unser Immunsystem ist, desto einfacher ist es Muskelmasse und Kraft aufzubauen.
Smoothie Detox Kur

Lipos-C-Smoothie

Da Vitamin C ein wasserlösliches Vitamin ist, ist die Absorption durch die fetthaltigen Zellwänden eine schwierige Aufgabe. Es wird schlechter aufgenommen und schneller ausgeschieden als ein fettlösliches Vitamin. Zudem kann eine größere Dosis von mehreren Gramm Vitamin C schnell zu Durchfall führen.

Um dies zu vermeiden, macht die Verwendung von liposomalem Vitamin C Sinn. Durch die Verbindung des Vitamin C mit den Phospolipiden des Lecithins entsteht diese liposomale Verbindung. Es entsteht ein Vitamin C, das mit einer Fettschicht ummantelt ist. Dies erhöht die Bioverfügbarkeit und Aufnahme durch die Zellwand deutlich.

Liposomales Vitamin C kann man ganz einfach und kostengünstig selbst herstellen.

Du benötigst dafür einen Ultraschallreiniger und folgende Zutaten:

Zutaten:

50g Ascorbinsäure

100g Lecithin GVO-frei

300ml Wasser – am besten gefiltert oder destilliertes Wasser

Anleitung:

  • 300ml Wasser und 100g Lecithin eine halbe Minute in einem Mixer mixen
  • 50g Ascorbinsäure dazugeben
  • Nochmal eine halbe Minute mixen
  • Vitamin C Flüssigkeit für 30 Minuten in den Ultraschallreiniger geben

Je nach Geschmack kann das Liposomale Vitamin C auch einem Smoothie beigemischt werden.

Lipos- C Smoothie für 2 Portionen:

 

500 Gramm Erdbeeren oder Himbeeren (od. wahlweise andere Früchte)

1 Vanilleschote

1 Liter Mandelmilch

Zimt

Zutaten im Mixer vermengen danach frisches Lipos C dazugeben und beides miteinander gut vermischen. Drink ein paar Minuten kalt stellen, vor dem Trinken mit dem Stabmixer kurz aufrühren- dann genießen!

Liposomales Vitamin C  lässt sich problemlos für eine Woche im Kühlschrank lagern.

 

Mehr zum Thema Liposomales Vitamin C und Vitamine und gesundes Gehirndoping hier:

 

Zur Leseprobe gelangen

Getagged mit: , , , , , , , ,
Top