Gesundes Gehirndoping mit: (Panax) Ginseng

Ginseng Eleuthoserid Formel
Ginseng – Eleuthoserid

Ginseng – ein eher schwaches Gehirndopingmittel für ein besseres Gedächtnis

Ginseng ist ein asiatisches Gewächs und hilft angeblich dabei, ein besseres Gedächtnis zu erlangen bzw. das Erinnerungsvermögen zu verbessern. Es existieren mehrere Gingseng-Arten doch üblicherweise wird der asiatische Panax Ginseng gemeint, wenn von Ginseng als Gehirndopingmittel die Rede ist. Zu den behaupteten Wirkungen von Ginseng gehören eine Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit, bessere Stimmung und Schutz vor altersbedingtem Gedächtnisverlust. In der traditionellen Medizin wird Ginseng bereits seit Jahrhunderten als Adaptogen und auch als Aphrodisiakum eingesetzt. Einige Studien kamen zu dem Schluss, dass Ginseng auch auf den Körper wirkt und für mehr Energie, ein gesünderes Immunsystem und womöglich sogar ein besseres Sexualempfinden sorgen kann. Beliebt ist die Kombination von Ginseng mit Präparaten, die auch ein anderes asiatisches Gewächs enthalten, nämlich Ginkgo Biloba.

Zahlreiche Auswertungen und Vergleiche mit anderen Nootropika zeigten allerdings wiederholt, dass Gingseng nur äusserst subtil wirkt und kaum vom Placebo-Effekt unterschieden werden kann. Gleiches gilt übrigens auch für Ginkgo Biloba. Diese Mittel sind zwar als gesunde Gehirndopingmittel sehr weit verbreitet, sie sind auch frei von Nebenwirkungen, doch fällt ihnen aufgrund der nur sehr schwachen Wirkung höchstens eine unterstützende Funktion zu, wenn sie in einen nootropischen Stack für die regelmäßige Einnahme integriert werden.

Wie hilft Ginseng bei gesundem Gehirndoping ?

Ginseng beeinflusst zahlreiche Drüsen im Körper, welche für die Ausschüttung von Hormonen verantwortlich sind, die wiederum verschiedene Funktionen im Körper regulieren. Dies geschieht über die in Ginseng enthaltenen Ginsenoide, eine spezielle Gruppe von pflanzlichen Botenstoffen. Eine der wichtigsten Untergruppen dieser Botenstoffe ist die sogenannte Ginsenoidgruppe Rb1. Diese enthält ein steroid wirkendes Molekül, welches dafür sorgen kann, dass der Körper über mehr Energie verfügt und belastbarer wird. Weiterhin können die Rb1 Ginsenoide neuroprotektive Wirkungen im Gehirn entfalten und so das Gehirn vor altersbedingten Rückgängen seiner Leistungsfähigkeit schützen.

Insgesamt wirkt Ginseng positiv auf die Gesundheit des ganzen Körpers und kann aus dem Gleichgewicht geratene Prozesse wieder in Balance bringen. Hierdurch steigert sich das allgemeine Wohlbefinden und die Funktion des Immunsystems. Als Adaptogen wirkt Ginseng gegen Schäden, welche durch externe Stressfaktoren entstanden sind und hilft bei deren Beseitigung. Auch als Antioxidans kann Ginseng seine Wirkung entfalten und Freie Radikale davon abhalten, Zellschäden zu verursachen. Anti-entzündliche Eigenschaften weist Ginseng ebenfalls auf.

Die mentale Leistungsfähigkeit wird durch Ginseng sanft gesteigert, weiterhin kann Ginseng auch dabei helfen, Diabetes vom Typ 2 unterstützend zu behandeln, indem die Kontrolle über die Blutzuckerwerte verbessert wird. Ginseng beugt der sogenannten Hyperglykämie (hohen Blutzuckerwerten) vor, indem es dabei hilft, Glukose durch die Zellmembranen zu transportieren. Gleichzeitig verhindert Ginseng die Hypoglykämie (Unterzuckerung), indem die Insulinproduktion gesenkt wird.

google.com, pub-9240848633926332, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Einige Ginseng Teesorten können auch dabei helfen, den Appetit zu zügeln und so langfristig das Gewicht zu reduzieren.

Wieviel Ginseng ist für gesundes Gehirndoping notwendig ?

Aufgrund der sehr schwach ausgeprägten Wirkung von Ginseng und der Tatsache, dass Ginseng eher langfristig positiv auf die Gesundheit wirkt, sind bei der Einnahme von Ginseng-Präparaten keine unmittelbar festzustellenden Effekte bemerkbar. Es kann bei Ginseng mitunter bis zu 2 Monate dauern, bis sich ein wahrnehmbarer Effekt feststellen lässt. Die empfohlene tägliche Dosis liegt bei Ginseng zwischen 500 und 1500 mg. Unter Umständen ist eine anfängliche Lade-Phase notwendig, in deren Rahmen in den ersten 10 Tagen die doppelte Menge eingenommen werden sollte. Dies ist individuell von Anwender zu Anwender unterschiedlich.

Verpassen Sie nicht den idealen Guide zum Einstieg in die Welt des gesunden Gehirndopings !

Gehirndoping ohne Nebenwirkungen buy

Zu Den Leseproben Gelangen

google.com, pub-9240848633926332, DIRECT, f08c47fec0942fa0