Gesundes Gehirndoping mit: Phenylpiracetam

Phenylpiracetam Formel
Phenylpiracetam

Phenylpiracetam – starke geistige Stimulation auf Abruf

Phenylpiracetam ist ein schon etwas älteres Mittel aus Russland, das in jüngster Zeit in den Fokus von Nootropika-Anwendern auf der ganzen Welt geraten ist. Da Phenylpiracetam ziemlich deutlich wirkt und die geistige Leistungsfähigkeit merklich steigert, gehört Phenylpiracetam zu den derzeit beliebtesten Substanzen für gesundes Gehirndoping.

Phenylpiracetam ist chemisch sehr ähnlich zu Piracetam, die einzige Veränderung stellt eine hinzugefügte Phenylgruppe dar. Durch diese kleine Veränderung in der Molekülstruktur bietet Phenylpiracetam allerdings deutlich stärkere Wirkungen als Piracetam. Die Phenylgruppe erhöht die Bioverfügbarkeit der Substanz, wodurch die Absorptionsrate von Phenylpiracetam wesentlich höher liegt, als die von Piracetam. Daher kann Phenylpiracetam auch wesentlich besser die Blut-Hirn-Schranke überwinden und seine Wirkung im Gehirn entfalten. Aus diesem Grund wirkt Phenylpiracetam rund 60-Mal stärker als Piracetam, wenn man mengenmäßig gleiche Dosierungen miteinander vergleicht.

Anwendungsmöglichkeiten für Gehirndoping mit Phenylpiracetam

Phenylpiracetam ist nützlich für alle Anwender, die aufgeweckt, energiegeladen und wach sein wollen bzw. müssen. Vor allem vor einer wichtigen Prüfung oder einer Präsentation kann die Einnahme von Phenylpiracetam den Anwender in einen idealen Zustand zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben versetzen. Durch den verbesserten Wissensabruf und die stimulierende Wirkung wird der Anwender in die Lage versetzt, sein volles Leistungspotenzial abrufen zu können.

Aber auch bei intensiven Lernsitzungen oder Vorlesungen kann Phenylpiracetam dabei helfen, dass neu erlernte Wissen schneller zu verinnerlichen. Auch in stressigen Arbeitsumfeldern kann Phenylpiracetam die Produktivität des Anwenders deutlich steigern, ohne das dabei die sonst bei Stimulanzien auftretenden Nebenwirkungen, wie Nervösität, Unruhe oder Reizbarkeit stören würden.

Der Anwender kann sich für längere Zeit mit voller geistigen Leistungskraft in die Arbeit stürzen, ohne durch geistige Erschöpfung ausgebremst zu werden.

Auch für Sportler eignet sich Phenylpiracetem als ideales Pre-Workout Supplement, da es zum einen den Fokus für das Training erhöht und zum anderen die notwendige Regenerationszeit nach dem Training verkürzt und den Körper besser vor dem Stress schützt, welcher durch das Training hervorgerufen wird.

Wie funktioniert gesundes Gehirndoping mit Phenylpiracetam und was bringt es ?

Phenylpiracetam bietet eine Menge positiver Wirkungen, die meisten hiervon steigern die geistige Leistungskraft des Anwenders. Aber auch die Kälteresistenz kann durch Phenylpiracetam deutlich erhöht werden. Es gab schon Anwender, die davon berichteten, dass sie im Winter nur mit einem T-Shirt durch die Gegend liefen und dies ihnen nichts ausmachte. Ansonsten steigert Phenylpiracetam wie alle Racetame die Produktion des Neurotransmitters Acetylcholin, sodass Wahrnehmung, Lernfähigkeit und Gedächtnis besser werden. Auch der Wissensabruf verbessert sich merklich.

Weiterhin verändert Phenylpiracetam aber auch die Funktion von Dopamin hinsichtlich Stimmung und Bewegungskoordination. Die betreffenden Gehirnareale erfahren eine Erhöhung ihrer Aktivität, was zur Folge hat, dass vor allem Sportler dank dem Einsatz von Phenylpiracetam mehr Stresstoleranz, Ausdauerleistung und Fokus erfahren. Auch die Regenerationszeit nach einer Trainingseinheit verbessert sich dank Phenylpiracetam.

google.com, pub-9240848633926332, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Auch der Neurotransmitter GABA wird durch Phenylpiracetam beeinflusst, was gleichzeitig für einen beruhigenden Effekt sorgt, sodass sich das Stressempfinden des Anwenders verringert.

Ist Phenylpiracetam ein stimulierendes Mittel ?

Zwar bietet Phenylpiracetam durchaus einige Merkmale und Wirkungen eines klassischen stimulierenden Mittels, doch ist es nicht als solches eingestuft. Herkömmlicherweise wirken Stimulanzien im zentralen Nervensystem und aktivieren die interne Freisetzung von Stresshormonen, etwa Adrenalin oder Kortison. Dies erklärt, warum viele Stimulanzien unerwünschte Nebenwirkungen wie Angstgefühle oder Reizbarkeit mit sich bringen. Phenylpiracetam stellt daher eine wesentlich gesündere Alternative zu gewöhnlichen Stimulanzien, wie etwa Amphetaminen, dar.

Phenylpiracetam im Vergleich zu anderen Mitteln für gesundes Gehirndoping

Pheylpiracetam gilt derzeit als eine der stärksten Substanzen, die für gesundes Gehirndoping zu erwerben ist. Zwar ist seine Wirkung ähnlich wie die von Piracetam, doch teilt es sich auch Ähnlichkeiten mit Aniracetam, etwa die Fähigkeit zur Steigerung der Dopaminwerte im Gehirn und seine teilweise stimulierende Wirkung.

Einer der größten Nachteile von Phenylpiracetam gegenüber vielen anderen Nootropika für gesundes Gehirndoping ist die Tatsache, dass sich beim Anwender fast immer schnell eine Toleranz gegenüber Phenylpiracetam entwickelt.
Daher kann Phenylpiracetam effektiv nur 2 bis 3 Tage pro Woche eingesetzt werden.

Aufgrund dieses Umstands empfiehlt es sich, Phenylpiracetam nur dann einzusetzen, wenn wirklich eine deutliche Steigerung der geistigen Leistung notwendig ist, etwa bei Bewerbungsgesprächen, Prüfungen oder Präsentationen.

Verpassen Sie nicht den idealen Guide zum Einstieg in die Welt des gesunden Gehirndopings !

Gehirndoping ohne Nebenwirkungen buy

Zu Den Leseproben Gelangen

google.com, pub-9240848633926332, DIRECT, f08c47fec0942fa0